NEWS

Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

47 Nachrichten gefunden

   Seite 1 von 10   

23.06.2024: Deutsche Meisterschaften 6-reds am 22. und 23. Juni

Bild: Deutsche Meisterschaften 6-reds am 22. und 23. Juni

Richard Wienold gewinnt die Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften im 6-reds Snooker, die an diesem Wochenende in den Räumlichkeiten der TSG Heilbronn stattgefunden haben. In einem dramatischen Finale schlägt der mehrfache Deutsche 15-reds-Meister im Trikot des Gastgebers am heutigen Nachmittag Luca Kaufmann von der TSG Roth mit 5:4-Frames und feiert damit einen weiteren Erfolg in seiner Snooker-Karriere.

Zunächst hatte Kaufmann den besseren Start erwischt und war mit 2:0, 3:1 und gar 4:2 in Führung gegangen. Dann aber schlug Wienold zurück und sicherte sich drei Frames in Folge zum DM-Titel. In den Halbfinals hatte sich Wienold mit 5:3 gegen Suphi Yalman (SC 147 Karlsruhe) behauptet, während Kaufmann Routinier Miro Popovic (SC Mayen-Koblenz) mit 5:2 ausschaltete.

Insgesamt nahmen 34 Sportlerinnen und Sportler an der DM teil. Beste Dame wurde Diana Stateczny (BV Pool 2000 Herne), die sich im Achtelfinale mit 3:4 gegen Hermann Kraus (CSC Regensburg) geschlagen geben musste.

Herzlichen Dank an die TSG Heilbronn für die optimale Organisation der Deutschen Meisterschaften.

Ergebnisse

 

09.06.2024: Snooker-Bundesliga, 14. und letzter Spieltag

Bild: Snooker-Bundesliga, 14. und letzter Spieltag

Mit einem 4:4-Unentschieden gegen den punktgleichen BC Break Lübeck hat SAX MAX Dresden heute Nachmittag den Klassenerhalt gesichert und spielt auch in der kommenden Saison in der Snooker-Eliteliga. Abgestiegen in die 2. Liga sind Lübeck und der SC Breakers Rüsselsheim.

Den Aufstieg in die 1. Bundesliga feiern die Zweitligameister TSG 08 Roth Pool Factory (Südstaffel) und der Kölner Snooker Club (Nordstaffel).

Abschlusstabellen Saison 2023/24:
1. Bundesliga
2. Bundesliga Nord
2. Bundesliga Süd

 

08.06.2024: Snooker-Bundesliga, 13. Spieltag

Bild: Snooker-Bundesliga, 13. Spieltag

Während der SC Mayen-Koblenz als Deutscher Meister 2023/24 frühzeitig feststand, bleibt der Kampf um den Klassenerhalt bis zum letzten Spieltag offen. 

Am morgigen Saisonfinale kommt es zum direkten Duell um Rang 6 und den damit verbundenen Ligaverbleib zwischen den punktgleichen Teams SAX MAX Dresden und BC Break Lübeck. 

Den Sachsen reicht aufgrund ihrer besseren Partiedifferenz ein Unentschieden, während die Norddeutschen die Begegnung gewinnen müssen. In die 2. Liga abgestiegen ist der SC Breakers Rüsselsheim.

Spielbeginn ist in allen Vereinslokalen um 11 Uhr.

 

21.04.2024: Snooker-Bundesliga, 11. und 12. Spieltag: SC Mayen-Koblenz verteidigt Titel

Bild: Snooker-Bundesliga, 11. und 12. Spieltag: SC Mayen-Koblenz verteidigt Titel

Der SC Mayen-Koblenz kürt sich am drittletzten Spieltag der Saison 2023/24 vorzeitig zum Deutschen Meister. Im Spitzenspiel setzte sich das Team um Alexander Widau, Simon Lichtenberg, Umut Dikme und Felix Frede heute gegen den Zweitplatzierten SC Hamburg mit 6:2 durch und liegt damit zwei Spieltage vor Saisonende uneinholbar an der Tabellenspitze.

Wir gratulieren herzlich zur erfolgreichen Titelverteidigung.

Grafik SC Mayen-Koblenz
Spieltagswochenende und Tabelle

 

18.03.2024: Snooker-EM U21 in Bosnien & Herzegowina: Vorbereitungslehrgang Herren in Heilbronn

Bild: Snooker-EM U21 in Bosnien & Herzegowina: Vorbereitungslehrgang Herren in Heilbronn

Richard Wienold, Felix Frede, Simon Lichtenberg und Robin Otto bereiteten sich zwei Tage lang bei der TSG Heilbronn auf die EM in Sarajevo vor, zu der Umut Dikme (Playoff) und Alexander Widau (U21) bereits angereist sind. Die Fokussierung auf den anstehenden Wettkampf finden und am Trainingstisch den letzten Feinschliff vornehmen war das Motto der Schulung.

Nach der letztjährigen EM führte man vor Ort Interviews mit den Sportlern, die als Grundlage für Einzelgespräche dienten, um mit der bestmöglichen Einstellung in Sarajevo anzutreten.

Weiter zum Haupttext...

47 Nachrichten gefunden

   Seite 1 von 10   

23.06.2024: Deutsche Meisterschaften 6-reds am 22. und 23. Juni

Richard Wienold gewinnt die Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften im 6-reds Snooker, die an diesem Wochenende in den Räumlichkeiten der TSG Heilbronn stattgefunden haben. In einem dramatischen Finale schlägt der mehrfache Deutsche 15-reds-Meister im Trikot des Gastgebers am heutigen Nachmittag Luca Kaufmann von der TSG Roth mit 5:4-Frames und feiert damit einen weiteren Erfolg in seiner Snooker-Karriere.

Zunächst hatte Kaufmann den besseren Start erwischt und war mit 2:0, 3:1 und gar 4:2 in Führung gegangen. Dann aber schlug Wienold zurück und sicherte sich drei Frames in Folge zum DM-Titel. In den Halbfinals hatte sich Wienold mit 5:3 gegen Suphi Yalman (SC 147 Karlsruhe) behauptet, während Kaufmann Routinier Miro Popovic (SC Mayen-Koblenz) mit 5:2 ausschaltete.

Insgesamt nahmen 34 Sportlerinnen und Sportler an der DM teil. Beste Dame wurde Diana Stateczny (BV Pool 2000 Herne), die sich im Achtelfinale mit 3:4 gegen Hermann Kraus (CSC Regensburg) geschlagen geben musste.

Herzlichen Dank an die TSG Heilbronn für die optimale Organisation der Deutschen Meisterschaften.

Ergebnisse