NEWS

Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

18.07.2022: World Games: Abschlussfeier

Bild: World Games: Abschlussfeier

Mit einem Feuerwerk und einem Konzert von Superstar Lionel Richie sind am Sonntagabend die World Games 2022 in Birmingham, USA, zu Ende gegangen. IWGA-Präsident José Perurena beendete die elfte Ausgabe der Multisportveranstaltung im offiziellen Teil der Abschlussfeier im Protective Stadium. Er lud die Athleten zur Teilnahme an den World Games 2025 in Chengdu, Volksrepublik China, ein.

José Perurena dankte in seiner Rede der Stadt Birmingham, den Organisatoren unter der Leitung des Vorsitzenden Jonathan Porter und Bürgermeister Randall Woodfin für ihren unermüdlichen Einsatz. Der IWGA-Präsident sprach den mehr als 3.000 freiwilligen Helfern seine Anerkennung aus und hob die "Comeback Games" als "Wiedervereinigung der World Games Family" hervor. Aufgrund der Pandemie waren die Spiele um ein Jahr verschoben worden. José Perurena sagte: "Die Athletinnen und Athleten sind nach so langer Zeit zurück auf der Bühne und haben brillante Leistungen gezeigt. Großartig gemacht, Birmingham!"

Bürgermeister Woodfin bedankte sich bei den Bürgern seiner Stadt für ihre Gastfreundschaft. Er fuhr fort: "Der heutige Abend mag der Abschluss eines historischen Ereignisses sein, aber er ist noch lange nicht das Finale. Wie jeder gute Südstaatler wissen wir, dass wir keine Fremden sehen, sondern nur Familie. Sie gehören jetzt zur Familie."

Aus den Händen von José Perurena erhielt Yang Shen Wei, Leiter der Delegation von Chengdu bei den World Games 2022 in Birmingham, USA, die Flagge der World Games. In seiner Einladung an die Welt versprach Yang Shen Wei: "Wir werden wunderbare Spiele mit internationalem Standard, chinesischem Stil und Chengdu-Charakter liefern, um gemeinsam ein neues Kapitel in der Geschichte der World Games zu schreiben." Mit einem beeindruckenden Showprogramm stimmte Chengdu bei der Abschlusszeremonie auf die zwölfte Auflage in drei Jahren ein.

Birmingham verabschiedete sich von der Welt mit einer Hommage an die Leidenschaft für den Sport in der Stadt. Diese Leidenschaft hatte während der zehn Wettkampftage 3.550 Athleten inspiriert. 34 Sportarten standen auf dem Programm, und zum ersten Mal war bei den World Games mit Rollstuhl-Rugby auch eine Para-Disziplin vertreten. Insgesamt 223 Goldmedaillen wurden bei den Spielen in Alabama vergeben, die dank der TV-Produktion von ISB sowie der Fernsehübertragung in 70 Ländern und dem Online-Streaming über olympics.com weltweit zu sehen waren. An den 23 Wettkampfstätten verfolgten 375.000 Zuschauer die Entscheidungen. Zum ersten Mal seit dem Ausbruch der Pandemie konnte 2019 wieder ein internationales Multisport-Event vor den Augen der Sportfans auf den Tribünen ausgetragen werden.

José Perurena sagte: "Die World Games 2022 waren ein großes Fest des Sports und auch eine Demonstration der Fähigkeit der Menschen, hart zu wetteifern und dennoch in Frieden und Harmonie zusammenzuleben." Als Zeichen dieses friedlichen Miteinanders durch den Sport betraten die Athleten die Abschlussfeier nicht nach Nationen getrennt, sondern gemischt und gemeinsam. Besonderen Beifall gab es für die freiwilligen Helfer, die ebenfalls in das vollbesetzte Stadion einzogen." Die Abschlussfeier bot nicht nur das versprochene einmalige Erlebnis, sondern löste ihr Versprechen auf spektakuläre Weise ein.

Quelle: World Games