NEWS

Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

24.01.2023: Kaderlehrgänge vom 20.-22.01.2023

Bild: Kaderlehrgänge vom 20.-22.01.2023

Pool-Kader: Hoffnungsvolle zukünftige Titelträger 
(von Ralph Eckert)

Vom 20.-22. Januar 2023 fand nicht nur der erste Kaderlehrgang des Jahres statt, sondern auch mein erster als offizieller Trainer der DBU! Nach vielen Auslandsstationen - darunter auch exotische Länder wie Thailand, Marokko, Hongkong, Nord-Zypern, Singapur und Malediven - rief die Heimat und in mir der Wunsch nach mehr Verbundenheit.
 
So fanden sich ehemalige Weltmeister (Ralf Souquet), amtierende (Jugend-) Weltmeister und hoffnungsvolle zukünftige Titelträger (Yuma Dörner, Luca Menn, Moritz Neuhausen und Diana Stateczny) in den Räumlichkeiten des BC Oberhausen ein. Bei diesem möchte ich mich auch recht herzlich für die Gastfreundschaft und all den helfenden Händen bedanken. 

Wir starteten mit Vorbandenbällen, die im Wechsel mit Speed 3-3,5 (Senken) und mit Speed 1,5-2 (Re-Safe) gespielt wurden. Ziel war nicht nur Treffpunkte zu ermitteln, sondern auch das Gefühl für diese Bälle zu verbessern. Es folgte noch die 2 Banden Version, die sich spielerisch an das Thema annäherte, inklusive Re-Safe Versionen. 

Am Samstag stellte ich eine 9-Ball Einzeltrainingsversion vor, die ähnlich wie im 14.1e Maßstäbe wie Durchschnitt und Höchstserie liefern kann. Gefolgt von einer Übung mit kontrollierter Richtungsgebung der Spielkugel, bei dünnen Bällen. Der Sonntag war eher kreativ geprägt, da hier die Sportler eigene Spielsituationen erstellt und getestet haben, die sicher auch Verwendung in einer neuen Leistungsdiagnostik finden werden. 

Insgesamt legte ich bei Leistungsmessungen Wert auf den jeweiligen Kaderdurchschnitt, um mehr Teamgeist und gegenseitige Unterstützung zu fördern, abweichend von der fast unvermeidlichen sportlichen Konkurrenz.

Nächste Woche geht es schon weiter in Fulda! Ich freue mich auf mehr. 

Pool Jugend-Kader: Neues Jahr, neue Herausforderungen 
(von Gabi Hammer)


Zum 1. Lehrgang des Jahres, der vom 20.-22.01.2023 stattfand, waren neben 8 NK1 Kadersportler*innen noch 7 aus dem NK2 eingeladen. Da der eigentlich zuständige Disziplintrainer Christian Reimering kurzfristig absagen musste, sprang glücklicherweise Andreas Roschkowsky ein; vielen Dank dafür.

Somit konnte doch noch ein strukturiertes Training mit den hoch motivierten Kaderneulingen stattfinden. Inhaltlich wurde der Einstiegsleistungstest vorgestellt, eingehend besprochen und anschließend trainiert. 

Da bei einigen NK1 Sportlern im letzten Jahr viel Luft nach oben war und wir dort ebenfalls drei Neuzugänge begrüßen durften, war auch hier beim Cheftrainer Günter Geisen der Leistungstest Hauptaugenmerk des Lehrgangs. 

Für die zukünftigen Lehrgänge werden dann nur noch 12 Kadersportler*innen eingeladen. Die Zusammensetzung besteht dann vorrangig aus den 8 Jugendlichen aus dem NK1- sowie 4 aus dem NK2-Kader.

Wie immer haben wir uns beim BCO e.V. sehr wohl gefühlt. Vielen Dank an alle Helfer, die uns wieder perfekt versorgt und uns für das intensive Training ausreichend Tische zur Verfügung gestellt haben.

Snooker-Kader: Alle Augen auf die EURO 
(von Thomas Hein)
  
Umut Dikme, Richard Wienold, Felix Frede, Robin Otto und Alexander Widau waren die Teilnehmer des World Games - und Perspektivkader Snooker in der 15reds Snookerakademie in Oberhausen. Die Europameisterschaft Anfang März auf Malta war Thema in der Planung und auch in den Trainingsroutinen. 
  
Topthemen waren Optimierung der visuellen Bewegungsabläufe, das gezielte individuelle Einzelcoaching und die Vorstellung des digitalen Trainingsprogramms, sowie Teile der Leistungsdiagnostik. 
  
"Erstmals werden wir direkt vor dem Abflug den Vorbereitungslehrgang zur EM durchführen, um die Sportler in Stimmung zu bringen. Die Sportler nahmen dies begeistert auf." 

Snooker-Jugendkader: In neuer Besetzung zu Gast beim SC 147 Essen 
(von Frank Schröder)

 
Nach der Sichtung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im November 2022 gab es aussichtsreiche Sportler, denen ein Platz im Jugendkader angeboten wurde. So hat sich das Team nun auf 8 junge Sportler erweitert: Joel Fandrei, Paul Jonas Engelen, Paul Arthur Jeroch, Fabian Haken, Christian Richter, Jakob Pfeiffer und Lennart Tomei (Moritz Schiehle, entschuldigt).

Da die Gruppe in dieser Konstellation das erste Mal zusammen trainierte, lag ein Akzent auf dem Kennenlernen der Anderen sowie den Abläufen und Inhalte des Trainings.

Neben standardisierten Übungen zur Erfassung des Leistungsstands und Identifikation von Entwicklungspotentialen, standen ausgewählte Themen auf dem Programm:

- Laufwegskorrekturen des Spielballs, 30 Grad und 90 Grad – Ablaufwinkel anpassen
- Shotselection
- Stoßwirksamkeit und Präzision
- Safety-Game
- Konstanter Stoßablauf
- Chancenverwertung

Am Samstagabend saßen wir nach dem Training noch mit Leistungssportdirektorin Assja Grünberg zum Austausch beisammen.
 
Besten Dank an den SC 147 Essen für die Bereitstellung des Trainingsortes.
Der nächste gemeinsame Lehrgang wird vom 24.-26. März 2023 stattfinden.

Karambol: World Games- und Perspektivkader, erster zentraler Lehrgang 2023

Vom 20.-22.01.2023 fand in Bottrop, unter der Leitung von Trainer Christian Rudolph, der erste Lehrgang dieses Jahres statt.  Teilnehmer waren Martin Horn (World Games-Kader), Marcel Back, Dustin Jäschke, Cengiz Karaca und Lukas Stamm (jeweils Perspektiv-Kader). Ronny Lindemann fehlte leider krankheitsbedingt.

Beginn des Lehrgangs war Freitag um 14:45 Uhr mit Martin Horn im Einzelunterricht. Martin kam wie immer mit detaillierten Fragen auf den Trainer zu. Er ist sich seiner Stärken und „Schwachstellen“ genau bewusst, was ein zielgenaues Training vereinfacht.

Nach gut 3 Stunden ging es weiter mit Marcel Back. Dieser ist neu im Kader, der von Christian Rudolph geleitet wird. Nach der Sichtung bei den letzten Deutschen Meisterschaften nominierte der Trainer ihn für diesen Kader, weil er einiges an Potenzial bei ihm feststellte. Diese Perspektive bestätigte sich auch während des Lehrgangs.

Am Samstagmorgen trafen sich alle im alten A-Kader Raum. Der Trainer hielt einen Vortrag über Autogenes Training, Affirmation und Autosuggestion. Christian Rudolph hatte sich diese Techniken innerhalb seiner sportlichen Laufbahn angeeignet. Vor allem das Autogene Training legte er seinen Schützlingen wärmstens ans Herz, hatte er doch durch die Anwendung dieser Technik während des Spiels unzählige Wettstreite noch gewinnen können.

Danach gab es noch eine offene Gesprächsrunde, der auch die neue Sportdirektorin, Assja Grünberg beiwohnte. Hier konnte jeder vorbringen, was ihm auf dem Herzen lag.

Das Training am Billardtisch lief Samstag und Sonntag wie folgt ab. An einem Billard, an dem das MyWebsport-System installiert ist, wurden kurze Partien gespielt und aufgezeichnet. Im Anschluss wurden die interessantesten Positionen mittels des Systems wieder aufgestellt und analysiert.

Auf dem anderen Billard wurden verschiedene Positionen eingezeichnet, bei denen die beste Lösung nicht sofort offensichtlich war. Gemeinsam erarbeiteten Spieler und Trainer die einfachsten Spielweisen. Diese sind nicht zwangsläufig für alle Spieler gleich.

Zum Abschluss des Lehrgangs wurde noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, welchen Nutzen das Mentaltraining bringt.

Bedanken möchte sich der Trainer für das engagierte Mitmachen der Sportler und beim ausrichtenden Verein, dem BC Weywiesen in Bottrop, für seine Gastfreundschaft.

Karambol: Dreiband Nachwuchslehrgang beim GT Buer (von Jürgen Kühl)

Vom 20.01. bis 22.01.2023 fand beim GT Buer in Herten der erste Nachwuchs Dreiband-Lehrgang des neuen Jahres unter der Leitung von Jürgen Kühl statt. Teilnehmer waren Amir Ibraimov, Jakob Ide und Henry Zimmermann.

Am Freitag wurden Positionen gespielt, wobei darauf zu achten war, dass Ball 2 in eine geeignete Stellung gebracht wurde, die dazu befähigte, relativ leicht den nächsten Punkt zu machen.

Der Samstag begann mit fünf schwierigen Stellungen, die ebenfalls auf Fortsetzung gespielt wurden. Dabei wurde sehr auf die Stoßlänge und Stoßqualität eingegangen.

Gegen Mittag erhielten wir angekündigten Besuch aus Berlin. Ein Mitglied der BAB Berlin stellte seinen kleinen Sohn, Poyraz Braun, 7 Jahre alt, zu einem Probetraining vor. Poyraz ist ein großes Talent und wird in Zukunft zu uns gehören. Wir freuen uns darauf, ihn bald wiederzusehen und mit ihm zu spielen.

Am Nachmittag wurde dann noch ein kleines Turnier gespielt. Hierbei erzielte Amir Ibraimov über drei Partien einen GD von 1,111.

Am Sonntag wurde noch ein System für K-L-K trainiert. Gegen 14.00 Uhr endete der Lehrgang.